Die Doppelmoral des Heiko Maas

 

Zweierlei “Maas”

Und wieder unser Heiko Maas. In Anklam spielt die Band “Feine Sahne Fischfilet” gegen Rechts und Herr Maas bedankt sich bei dieser Band. Wäre jetzt nicht so schlimm, wenn es nicht genau diese Band wäre.

14054078_962812003829938_7866228884255567543_n
Genau diese Band jedoch wurde/wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Schaut man sich Texte der Band an, kein Wunder:

Auf ihrem Album “Backstage mit Freunden” findet sich der Song “Staatsgewalt” in dem es heißt:

„Wir stellen unseren eigenen Trupp zusammen und schicken den Mob dann auf euch rauf. Die Bullenhelme – sie sollen fliegen. Eure Knüppel kriegt ihr in die Fresse rein und danach schicken wir euch nach Bayern, denn die Ostsee soll frei von Bullen sein.“

Auf Grund von Herrn Maas seinen eigenen Kriterien, kann man sich fragen: “Sind Organisationen, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden, doch nicht so schlimm?”, oder gibt es gute und böse Antidemokraten?
Wenn das für Links zählt, zählt es dann auch für NPD und Identitäre Bewegung?

Diese Doppelmoral stellte er bereits mehrfach unter Beweis. Wie wir bereits in einem früheren Artikel berichteten unterstützt er die recht zweifelhafte Stiftung “Amadeu Antonio Stifftung”,  deren Vorsitzende die Ex-Stasi Mitarbeiterin Kahane ist

Auch fand er z.B. eine Sitzblockade gegen eine rechtmäßig angemeldete Demo der “Pogida” cool, wie die PNN berichtet.

Herr Heiko Maas, sie als Justizminister sind untragbar für die deutsche Demokratie! TRETEN SIE ZURÜCK!

PS: Wo gibt es einen Aufschrei der Medien dazu?
Was wäre, wenn Frauke Petry die “Landser” liked?

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .