Kirche hetzt gegen Patrioten

 

Uns wurde ein Papier zugespielt, welches von Frau Angela Müller aus Niederdorf geschrieben und von der Stollberger Kirche verteilt wurde. Hier behauptet Frau Müller, unsere Veranstaltung am 23.01.2016 wäre eine Veranstaltung Pegida-AfD-NPD nahe stehender Vereinigungen. Dem widersprechen wir ausdrücklich. Die Veranstaltung wird weder von Pegida, der AfD oder NPD organisiert, noch sind diese in irgendeiner Weise involviert. Die Veranstalter, wo auch unsere “Heimattreue Niederdorf” zählt, sind in keiner Weise mit Parteien oder politischen Organisationen verbunden.

Frau Müller, bzw. die Kirche in Stollberg scheinen zu übersehen, dass nach dem letzten Friedensgebet, welches vor unserer 1. Veranstaltung am 27.11.2015 statt fand, viele Teilnehmer direkt auf unsere Veranstaltung gekommen sind und gemeinsam mit uns protestierten.
Viele Kirchmitglieder haben verstanden, dass wir es nicht schaffen können, wenn ungehindert Flüchtlinge zu uns kommen.
Auf unserer letzten Veranstaltung konnten wir 6.000 Teilnehmer zählen, während dem Aufruf der Kirche zur Lichterkette nur 600 Teilnehmer gezählt werden konnten. Die Zahlen zeigen sehr deutlich, wie die Masse der Bevölkerung denkt.

Wie schon in Dresden will man am 23.01.2016 auf der Gegendemo mit „Kultur“ und „Party“ von den eigentlichen Problemen der derzeitigen Asylpolitik abgelenkt. Fast schon ein Hohn, für die Frauen, welche in der Silvesternacht sexuell missbraucht wurden.

Wir haben mehrfach versucht, mit Frau Müller und dem Unterstützerkreis in Niederdorf Kontakt zu bekommen, uns zusammen zu setzen und über die unterschiedlichen Sichtweisen auszutauschen. Leider ist das von Seite der Unterstützer um Frau Müller nie richtig gewünscht worden. Im Gegenteil, es wurden teilweise Hausverbote ausgesprochen.
Wir prüfen derzeit rechtliche Schritte gegen das Papier einzuleiten.

Dok_17._Jan._2016_17_32-1 Dok_17._Jan._2016_17_32-2

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.