UPDATE: DGB, CDU und Freie Presse – Hand in Hand mit dem Linksextremismus?

Linksextremismus
 

UPDATE:
Wir haben Post von Frau Schramm erhalten. Hier widerspricht sie unserer Behauptung, sie habe die Bombardierung gefordert. Statt dessen dankte sie den Bombern, für die Bombardierung und rechtfertigt die Großflächenbombardierung auch auf Dresden, wo bis zu 25.000 unschuldige Zivilisten getötet wurden.
Selbst Historiker kritisieren bis heute, dass diese Flächenbombardements militärisch nicht notwendig und zweckmäßig waren und das sie als Kriegsverbrechen zu werten sind.

Am 04.11.17 findet in der Aula der Westsächsischen Hochschule Zwickau ein Konzert- und Thementag statt. Das Thema der Veranstaltung lautet „Populistische Politik in Deutschland und der Welt, Meinungsbildung und Informationsbeschaffung“.

Veranstalter ist die DGB Jugend in Kooperation mit Roter Baum Zwickau e.V.
Referentinnen der Veranstaltung sind Tanja Goldbecher von der Freie Presse und jetzt kommt der Skandal: Julia Schramm. Genau die Julia Schramm, die am 17. Februar 2014 auf Twitter schrieb:
“Bomber-Harris Flächenbrand – Deutschland wieder Ackerland”. (zu Bomber Harris siehe unten) Mittlerweile ist dieser Tweet gelöscht, findet sich aber im Netz noch als Screenshot. Im November 2013 fiel sie schon einmal auf mit ihrer Aussage: „Deutschland ist eine Idee. Deutschland darf getötet werden.”  Auch nach der traurigen Silvesternacht in Köln relativierte sie auf Twitter und verhöhnte damit die vielen Opfer:
„Die Ereignisse und die folgende Debatte zur Silvesternacht 2015 wurden von Rechtsextremen gezielt aufgebauscht und forciert“

https://twitter.com/_juliaschramm/status/816003790801424384

Immer wieder provoziert die ehemalige Beisitzerin im Vorstand der Piratenpartei. Mittlerweile ist sie bei der Partei Die Linke angekommen und kandidierte auf Listenplatz 13 (statt 17) bei den Linken für den Bundestag. Vor der Zeit als Piratin war sie Mitglied der FDP. Außerdem arbeitete (statt arbeitet) sie für die umstrittene Amadeu Antonio Stifftung, deren Chefin Anetta Kahane bereits in der ehemaligen DDR 8 Jahre für die Stasi spitzelte. Wir berichteten bereits über diese ominöse Stiftung.

Am Abend findet dann noch eine Podiumsdiskussion statt. Teilnehmer wird neben Schramm und Goldbecher auch der Bundestagsabgeordneter Alexander Krauß (CDU) sein.

DGB, Freie Presse und CDU Sachsen, Hand in Hand mit einer Linksextremistin, welche Deutschland getötet haben möchte und man könnte verstehen, dass sie Deutschland mit einem Flächenbrand wie 1945 übersäen will.

Natürlich haben wir die Freie Presse darauf angeschrieben. Als Antwort bekamen wir folgende Nachricht:

_vielen Dank für Ihre Zuschrift. Nicht jede Veranstaltung, die wir ankündigen, entspricht „unserer Agenda“. Sonst würden wir – nur mal als Beispiel – auch keine Roland-Kaiser-Konzerte ankündigen, weil das hier keinem gefällt Frau Goldbecher moderiert den Workshop als Privatperson, nicht im Auftrag der Freien Presse. Der DGB ist nicht irgendeine linksextreme Organisation, deshalb ist die Veranstaltung per se die Ankündigung wert. Das Thema Julia Schramm polarisiert natürlich, das könnte man durchaus extra beleuchten.

Mit freundlichen Grüßen
Sven Frommhold, Regionalleiter Zwickau
Sven.Frommhold@freiepresse.de_

Die Aussage der Freien Presse, Frau Goldbecher wäre als Privatperson bei dieser Veranstaltung kollidiert mit dem Presseartikel vom 26.10.2017 von Uta Pasler. Sie schrieb in ihrem Artikel:
„Am 4. November wird es zwei Workshops geben. Der eine zum Thema “Meinungsbildung und Informationsbeschaffung” wird von Tanja Goldbecher geleitet, Redakteurin der “Freien Presse”.

Ob Herr Roland Kaiser mit dem Vergleich mit Julia Schramm einverstanden ist, konnten wir nicht in Erfahrung bringen.

Bomber Harris

Als Bomber Harris wird Sir Arthur Travers Harris bezeichnet. Harris war Oberkommandierender der RAF Bomber Command der britischen Air Force und somit verantwortlich für die Flächenbombardierung deutscher Städte im zweiten Weltkrieg. Unter anderem befahl er die umstrittene Bombardierung Dresdens vom 13. bis 15. Februar 1945.

Herrn Alexander Krauß von der CDU haben wir um eine Stellungnahme gebeten. Wir reichen diese schnellstens nach, sollte diese uns erreichen. Einerseits lehnt die CDU einen Herrn Glaser als Bundestagsvizepräsident ab, anderseits gehen sie mit einer Linksextremistin auf die Bühne.

UPDATE:

Artikel der Freien Presse dazu:
https://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/ZWICKAU/Was-tun-gegen-Hass-im-Netz-artikel10036578.php

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.