Beleidigungen und Hass

Beleidigungen
 

Beleidigungen statt Argumente

In den letzten Tagen erhielten wir einige E-Mails mit Beleidigungen, welche uns als Verein, aber auch uns als Bürger Sachsens massiv beschimpften und beleidigten. Wir möchten hier die Gelegenheit nutzen, öffentlich Stellung zu nehmen.

E-Mail von Arne Hirsch, Wohnort unbekannt:
“Solange Hakenkreuz verbot, flaggt ihr also in schwarz weiß rot.
Heiliges Blech! Wie wenig Hirn ist da eigentlich drin in euren braunen köpfen?
Schämt euch und geht in Arsch, ihr drecksnazis”

 

Hierzu haben wir geantwortet und denken, die Antwort gibt unsere Gedanken weiter und wir müssen nicht explizit hier eingehen:

 

“Sehr geehrter Herr Hirsch,

vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme und Ihre Beleidigungen.

Wir haben diese an die zuständige Polizeidirektion zur Strafanzeige weitergeleitet.

Eine Bemerkung sei uns dann doch erlaubt. Ihre orthographische* Schwäche zeigt, dass Sie sich mit dem, was unsere Ziele sind, schwer auseinander setzen können, da Lesen und Schreiben sicher nicht zu Ihrer Stärke zählen.
Wir gehen also davon aus, dass Sie nicht verstehen können, was Sie lesen.
Sie müssen sich jedoch nicht schämen, besuchen Sie doch einen Kurs der Volkshochschule.

Speziell für Legastheniker** wie Sie, werden wir versuchen ein buntes Bilderbuch zu veröffentlichen.
* Orthographie = ist die allgemein übliche Schreibweise der Wörter einer Sprach. Eine davon abweichende Schreibung wird allgemein als Rechtschreibfehler bezeichnet.

**Legastheniker = Personen wie Sie, welche der Orthographie nicht mächtig sind.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Heimattreue Niederdorf e.V.”

 

Dann erhielten wir eine weitere E-Mail eines Herrn Rainer Schupp.

“Vor etwa 26 Jahren habt ihr euren Staat vor die Hunde gehen lassen. Wir im Westen
haben euch aufgenommen und gefüttert da ihr alleine dazu nicht in der Lage wart.
Und heute zieht ihr unserer Land mit eurem rechten Mist in den Dreck.
Hetze auf Ausländer da die natürlich an eurer eigenen Arbeitsscheue, eurem nicht
in der Lage sein mal was richtig anzupacken wie Männer, Schuld sind.
Schimpf und Schande auf solche „Deutsche“ wie ihr es sein wollt aber nie sein werdet.
Wir im Westen sollten diesmal eine Mauer aufbauen – die würde wenigstens halten – und euch den Geldhahn zudrehen. Dann wäret ihr bald wieder das nichtsnutzige Armenhaus das ihr ward und eigentlich noch immer seit – gestützt von dem Geld für das ich jeden Tag arbeite.
Wenn jemand am wenigsten stolz sein sollte Deutsche zu sein dann euer faule, ungebildete Mob.

Mit unfreundlichen Grüssen von der gebildeten, arbeitenden und nicht jammernden Seite Deutschlands

Rainer Schupp”

 

Diese beantworteten wir so:

“Sehr ungeehrter Herr Schupp,

lassen Sie uns bitte auf Ihre E-Mail antworten.

Beginnen möchten wir in den Nachkriegsjahren. Während die Westzone großzügige Geschenke im Rahmen des “Marshall-Planes” erhielt und somit selbst ein Armenhaus war, zahlte der Osten Deutschlands Reparationen an den damaligen Besatzer Sowjetunion. Jetzt möchten wir die Zeit nicht mit der Zeit 1989 vergleichen. Die Ausgangslage war eine andere.
In der DDR gab es ein sehr hohes Sparkapital, da Ihnen sicher bekannt ist, dass in der DDR eine Mangelwirtschaft herrschte und die Menschen keine Gelegenheiten hatten, viel Geld auszugeben. Diese Sparguthaben kamen natürlich der westdeutschen Wirtschaft zugute, da es im Osten einen hohen Nachholbedarf gab. Des Weiteren haben die Bürger im Osten ebenfalls Soli-Beitrag gezahlt, diese Tatsache ist scheinbar in den Köpfen der Bürger Westdeutschlands nicht vorhanden.
Somit stimmt ihre Aussage: “Wir im Westen haben euch aufgenommen und gefüttert da ihr alleine dazu nicht in der Lage wart.” nicht.

International wird derzeit Sachsen politisch nicht als Schandfleck gesehen, so wie es unsere “Mainstream-Medien” erklären wollen. Viele Nationen sind auf unserer Seite.
Beispiele gefällig? Schweiz, Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen, Russland ….
Natürlich werden Sie, als treuer Seher der “Tagesschau” und Leser der “Bild” solche Argumente dort nicht hören. Warum nicht? Weil diese Medien systemtreu sind. Schauen sie sich die Inhaber der Verlage an, dazu benötigt man jedoch eine gewisse Intelligenz um die Zusammenhänge zu verstehen. Diese möchten wir nicht den „Wessis“ (welch blödes Wort) absprechen, da unser IQ hoch genug ist, um nicht zu pauschalieren, im Gegensatz zu Ihren.

Somit stimmt ihre Aussage: ” Und heute zieht ihr unserer Land mit eurem rechten Mist in den Dreck.“ nicht.

Wir haben uns immer gegen Gewalt, sei es gegen Menschen oder Gegenstände ausgesprochen, im Gegensatz zur „hochdemokratischen“ Linkenbewegung. Wenn Sie unsere Thesen gelesen UND verstanden hätten, würden Sie begreifen, wir sind nicht gegen Ausländer und/oder Asylbewerber. Wir sind gegen die praktizierte Asylpolitik. Warum „NEIN zum Heim“? Wenn wir unsere BESTEHENDEN Gesetze nur zu 95% umsetzen würden, wären unsoziale Heime, wie Container, wie Sporthallen nicht notwendig. Wir hätten genug Wohnraum bzw. Wohnraum schaffen können, um wirklich kriegsgeschädigten und traumatisierten Kindern, Frauen und alten Menschen eine humanitäre Unterbringung zu bieten. Und im Übrigen sollten Sie die Studie von Herrn Patzelt lesen UND verstehen, die wir hier nochmals gern verlinken:

https://tu-dresden.de/gsw/phil/powi/polsys/ressourcen/dateien/forschung/pegida/patzelt-analyse-pegida-2015-01.pdf?lang=de

Besonders Abschnitt III beleuchtet, wer die Demonstranten sind.

„Durchaus hat man hier nicht die „Unterschicht“ vor sich, sondern … Leute mit Realschulabschluss, ja auch gar nicht wenige mit Abitur und (Fach-) Hochschulabschluss. Sie beziehen in der Regel auch auskömmliche Gehälter.“

Somit stimmt ihre Aussage: “Hetze auf Ausländer da die natürlich an eurer eigenen Arbeitsscheue, eurem nicht in der Lage sein mal was richtig anzupacken wie Männer, Schuld sind.“ ebenfalls nicht.

Wie Sie sehen, wir beleidigen nicht, da unsere Intelligenz so weit höher ist, dass wir unsere Kritiker anhören und uns rhetorisch wie erwachsene, zivilisierte und intelligente Menschen verhalten. Beleidigungen und Hasstiraden bringen die Demokratie und das friedliche Zusammenleben in unserem Land nicht voran.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Heimattreue Niederdorf e.V.“

 

Lieber gebildete Leser unseres Blogs, wir sollten hier bedenken, es sind die hohlen Gedanken und Beleidigungen einzelner Leute. Nicht „DIE“ Wessis oder „DIE“ Ossis sind das Problem. In Ost und West, Nord und Süd gibt es Menschen, welche eine eher höhere bzw. niedere Intelligenz besitzen. Von niederer Intelligenz zeugt immer eine argumentationsfreie Beleidigung und Hasstirade.
Intelligente Menschen pauschalisieren NIE, beleidigen NIE, wenden NIE Gewalt an. Sie diskutieren, argumentieren und respektieren.


Update:

Aktueller Nachtrag zu Hassmails!!!!!
Wir haben Antworten bekommen zu unseren Antworten, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten:
————————-
Arne Hirsch schrieb:
“Ja da freue ich mich doch schon schelmisch auf die Reaktion der zuständigen Polizei.
Oder habt ihr womöglich noch ne kleine Gestapo in euren Katakomben über deren nächtlichen Zugriff ich mir jetzt schon in die Hose machen muss. Vor lachen, ist klar ,ne?!
Stülpt euch doch einfach die Unterlippe über die Köpfe und verdaut euch selbst. Zum Wohle unseres schönen Vaterlandes. Abtreten!!!”
————————
Und von Rainer Schupp erhielten wir folgendes:
“1. Ich hoffe sie sind sich dessen bewusst, dass eine Veröffentlichung einer Erlaubnis erfordert
oder zumindest anonym erfolgt. In den unsozialen Netzwerken sehe ich auch nicht vorbei da ich weder Twitter noch Facebook
besitze. Schalten sie lieber ihre Videos in Youtube für Kommentare frei um einen demokratischen Diskurs
zu ihren Deutschtümeleien zu ermöglichen. Das war überhaupt der Grund sich an sie direkt zu wenden.
 
2. Ist es ja klar, dass alle, die ihrer rechten Hetze nicht anheim fallen, „mediengesteuert“ sind.
Die typisch alberne Propaganda.
 
3. Nicht jeder mit mittlerer Reife oder Abitur ist automatisch intelligent oder ein Denker – altes Vorurteil.
Auch sorgt Intelligenz nicht automatisch für einen klaren Verstand – der Mix macht es da.
Somit sind von solchen Studien von denen ich zur genüge schon gelesen habe nicht viel zu halten.
Da ist es wie mit Statistiken.
 
“Wie sie sehen, wir beleidigen nicht” – den gesunden Menschenverstand wohl.
—————————
 

Wir werden hier die Kommunikation abbrechen, da wir der Meinung sind, dass wir auf solch niederes Niveau uns nicht begeben werden. Wir haben alles gesagt/geschrieben.

Leser unseres Blogs sind intelligent genug, sich eine eigene Meinung über diese Herren zu bilden.

2 Kommentare

  1. Wieso gönnen Sie Verfolgten und Flüchtlingen keinen Frieden und Schutz?
    Weil Sie selbst keinen inneren Frieden haben?
    Wieso denken Sie, dass Asylsuchende Probleme bereiten?
    Weil Sie selbst Probleme haben?
    Denken Sie, dass Asylsuchende Ihnen etwas wegnehmen, weil Sie auch nichts haben?
    Wieso zeigen Sie keine Solidarität mit den Flüchtlingen und Schutzsuchenden? Weil es keine Solidarität mehr gibt in unserer Gesellschaft? Es ist so leicht sich stark zu fühlen gegenüber den Wehrlosen und Schwachen. Dies ist aber ein Zeichen von persönlicher Schwäche. Zeigen Sie wahre Größe und solidarisieren Sie sich mit den Armen und Schwachen. Auch wenn Sie von Freunden ausgelacht werden.

     
    1. Sehr geehrter Herr Boldt,

      lassen sie mich auf ihren Kommentar antworten:

      Wieso gönnen Sie Verfolgten und Flüchtlingen keinen Frieden und Schutz?
      Weil Sie selbst keinen inneren Frieden haben?
      Wie kommen sie auf diese Behauptung?
      Haben sie sich über uns richtig informiert? Ich glaube nicht.
      Glauben sie den Mainstream-Medien wie Tagesschau und Bild?
      Wir haben nie behauptet, dass Menschen, welche wirklich Schutz bedürfen nicht nach Deutschland kommen dürfen. Im Gegenteil, diese Menschen sind auch bei uns willkommen. Das betonen wir immer wieder. Sie müssen nur sich mit uns genau beschäftigen und nicht einfach den Phrasen von ganz links vertrauen. Nicht jeder, der nicht Teddybären wirft, ist Nazi oder Rassist. Viele sind einfach nur Realist.

      Wieso denken Sie, dass Asylsuchende Probleme bereiten?
      Weil Sie selbst Probleme haben?
      Wir wissen und glauben, dass WAHRE Asylsuchende uns keine Probleme bereiten. Jedoch wahre Asylsuchende rauben und vergewaltigen nicht, sondern versuchen sich zu integrieren. Sie werden nicht straffällig. Deshalb fordern wir, straffällige und nicht verfolgte Asylbewerber sofort abschieben, damit Platz für wahre Schutzbedürftige bleibt. Wenn wir dies konsequent durchsetzen, würden wir keine menschenunwürdige Unterkünfte, wie Turnhallen und Schwimmbäder benötigen.

      Denken Sie, dass Asylsuchende Ihnen etwas wegnehmen, weil Sie auch nichts haben?
      Wieso zeigen Sie keine Solidarität mit den Flüchtlingen und Schutzsuchenden? Weil es keine Solidarität mehr gibt in unserer Gesellschaft?
      Nein das denken wir nicht. Die Masse der Protestierenden auch auf unseren Kundgebungen sind der Mittelschicht, ja auch der Oberschicht angehörig. Es sind Selbstständige, Angestellte im höheren Dienst oder auch Facharbeiter. Für die dummen Rechtsradikalen sind wir uninteressant, weil wir KEINE Brandsätze in Heime werfen oder Asylbewerber verjagen und vertreiben. Die Masse die zu unseren Kundgebungen kommt, denken wie wir. Wir können nicht die Welt retten, jedoch können wir etwas dafür tun, wirklich Schutzbedürftigen zu helfen. Das können wir aber nur, wenn Nichtschutzbedürftige, die uns und unseren Staat ausnutzen, in ihre Heimatländer zurückgehen. Erst heute hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, dass in die richtige Richtung geht. Sichere Herkunftsländer wie Tunesien, Marokko und Algerien!

      Es ist so leicht sich stark zu fühlen gegenüber den Wehrlosen und Schwachen. Dies ist aber ein Zeichen von persönlicher Schwäche. Zeigen Sie wahre Größe und solidarisieren Sie sich mit den Armen und Schwachen. Auch wenn Sie von Freunden ausgelacht werden.
      Wir haben versucht genau das zu organisieren. Doch jeder, der nicht 100% für die Asylpolitik der Kanzlerin einsteht, wird in die rechtsradikale Ecke gestellt. Wir als Verein haben z.B. einen Weihnachtsbaum spenden wollen, doch es wurde nicht zugelassen von unserem Unterstützerkreis der Gemeinde. Warum nicht? Wir wissen es nicht. Wir haben angeboten, mit wahrhaften Flüchtlingen zu sprechen, ihnen zu helfen, warum durften wir nicht? Weil wir in den Augen der Unterstützer Rassisten sind. Aber warum? Wir können es nicht nachvollziehen. Woher kommt dieser Hass? Wir können es nur damit begründen, dass die Unterstützer keine Zeit haben, sich mit uns auseinander zu setzen. Wir wurden doch wahrhaftig gefragt, ob Asylbewerber auf unsere Veranstaltungen kommen dürfen. Wir antworteten: “Warum nicht?” Jeder ist uns willkommen. Wer sich nicht an die Regeln des westlichen Zusammenlebens hält fliegt von unseren Veranstaltungen. Egal ob deutsch oder nicht deutsch. Westliches Zusammenleben definieren wir so, dass andere Menschen respektiert werden, egal ob Mann oder Frau, egal ob gläubig oder nicht gläubig.

      Bitte informieren sie sich intensiv, bevor sie irgendwelche Phrasen von Mainstream-Medien oder Linksradikalen nachsprechen. Wir wissen, es ist nicht einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen. Aber blinder Aktionismus ist kontraproduktiv.

       

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.